Tag 11: Hochanger Schutzhaus – Mixnitz

Tag 3 unserer Gleinalmüberschreitung sollte eigentlich ein gemütlicher Abstieg vom Schutzhaus zum Bahnhof Mixnitz sein.

Gestern habe ich zum ersten Mal Mitwanderer vom Zentralalpenweg getroffen – in der Früh auf der Gleinalmhütte ein Geschwisterpaar aus Knittelfeld und am Abend Sepp aus Gresten, der die Ruhephase der Altersteilzeit genießt. Sepp ist voriges Jahr im Oktober von Hainburg bis Mixnitz gegangen und gestern abend von Mixnix aufgestiegen. Konkretes Ziel hat er noch keines – solange das Wetter halt passt – lieber Sepp, ich wünsch dir alles Gute auf deinem Weiterweg, vielleicht treffen wir uns ja mal wieder.

Unser heutiges Ziel ist entspannt – Abstieg nach Mixnitz ist angesagt. Keine Höhenmeter, alles bergab und knapp 20 km – also auch nicht besonders weit. So genießen wir gemütlich und entspannt unser Frühstück und starten um 08:36 von der Hütte. Erst Station ist das Kreuz vom Hochanger, das wir gestern nicht mehr besucht haben.

IMG_8165
Am Hochanger gleich neben der Hütte. Der letzte Gipfel unserer Tour.
IMG_8169
Rückblick auf die Hütte, die gerade generalsaniert wird.

Nachdem wir den Weg vom Eisenpass kennen, erlauben wir uns eine kleine Kurskorrektur und wählen direkt vom Gipfel weg einen Steig hinunter Richtung Zlattengraben. Dadurch wollen wir auch ein paar Meter sparen, denn Sepps linker Fuß ist gerötet und leicht entzündet – er hat Schmerzen, maschiert aber tapfer los.

IMG_8166
Die letzte Fernsicht – unten im Tal befindet sich Bruck an der Mur.

Ohne besondere Highlights geht es zuerst steil runter durch den Wald und anschließend lange den Graben entlang des Zlattebachs hinaus, bis wir nach 3 Tagen Berge Zlatten erreichen und um 10:40 den Kanal überschreiten. Eigentlich geht es nun weiter nach Kirchdorf, doch in Zlatten gibt es anscheinend kein Gasthaus und damit auch keine Stempelstelle mehr, das Gasthaus in Kirchdorf hat heute Montag Ruhetag und so zielen wir das GH Ritchie in Pernegg an. Wir lassen daher Kirchdorf rechts liegen, bleiben östlich vom Ausleitungskanal und überschreiten auf einer Fußgängerbrücke beim Murfeld nach dem Kraftwerk (darum der Kanal) die Mur, wo wir nach rund 200 m um 11:11 das Gasthaus erreichen.

Der Fahrplan verrät uns, dass um 12:39 ein Zug in Mixnitz hält, das ist für die 4 km dann doch etwas knapp, vorallem, weil Sepps Fußschmerzen nicht besser, sondern eher schlechter geworden sind. Meinen Vorschlag, am Bahnhof Pernegg zu warten und ich gehe alleine weiter, lehnt er aber ab. So machen wir gemütlich Rast und brechen um 12:05 auf – Ziel ist es, den Zug um 13:39 zu erreichen.

Nach 50 m Gehzeit gibt Sepp aber auf – die Schmerzen sind zu groß, er kann den Fuß nicht mehr heben. Ich habe vollstes Verständnis und erinnere mich nur zu gut an meine Tortur am Tag 3 von Großhöflein bis Wiesen. So begleitet er mich bis zur Kirche (die ist innen eine Wucht!), geht dann zurück zum Bahnhof Pernegg und ich gehe alleine weiter nach Mixnitz, wo ich um 13:01 am Bahnhof eintreffe und meine Gleinalmüberschreitung erfolgreich abschließe. Den abschließenden Stempel hole ich mir vis a vis im Cafe Regina.

IMG_8177
Am Ziel angekommen – Bahnhof Mixnitz Bärenschützklamm.

76,4 km und 3.454 hm im Aufstieg haben wir geschafft, das Wetter war perfekt (am 2. und 3. Tag fast ein wenig zu warm, aber das ist Jammern auf höchstem Niveau) und es war ein wunderbarer Abschluss für heuer. Ob ich den 1,5-tägigen Lückenschluss (ab heute fährt ja wieder der Bus auf die Schanz) noch heuer mache oder einfach als Frühlingstour 2019 die Wartezeit auf den Weiterweg Richtung meines 2019er Ziels Obertauern verkürze, entscheide ich noch in den nächsten Wochen.

Statistik Tag 11:

  • Wegstrecke: 15,7 km
  • Zeit 4:19 (aktiv 3:12)
  • Höhenmeter: 79 auf/938 ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s